|
Monika Rohe-Al Torman

DIGITALE ÖKOSYSTEME IM BANKING – DER AUFBRUCH IN DIE ZUKUNFT?

Thursday, 13. December 2018 - 18:00, zeb-Office Münster, Hammer Straße 165, 48153 Münster

Im Wettkampf um Kunden versuchen sich die europäischen Banken zu übertreffen

und umgeben sich mit den kreativsten Köpfen, um Methoden zu entwickeln,

Kunden anzulocken und dauerhaft an sich zu binden. Doch was geschieht, wenn

diese – auf die eigenen Produkte und das eigene Institut konzentierte – Strategie

der falsche Weg ist?

Denn gerade in Zeiten des raschen Wandels wollen Kunden eine positive User Experience

erleben und suchen vor allem nach der „Alles aus einer Hand“-Lösung. Mit

diesem Ökosystemansatz sind auch die Big Techs GAFA so erfolgreich geworden.

Denn keine Internetseite wird so oft für alle möglichen Fragestellungen besucht wie

„Google“, mit dem Ziel einer Hotelbuchung geöffnet wie „trivago“ oder mit einem Käuferwunsch

durchsucht wie „Amazon“. Diesen Plattformen ist gemein, dass sie sich

wegbewegt haben von einem produktzentrierten Ansatz hin zu einer Denkweise, die

den Kunden und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt.

Könnte ein solches Ökosystem auch für Banken und Versicherungen funktionieren?

Bankplattformen für Kunden, auf denen sie nicht nur Finanzierungsmöglichkeiten für

ihr Haus finden, sondern auch Angebote von Fertighaus-Unternehmen sowie passende

Versicherungen? Oder nicht nur Kredite für ihre eigenen Geschäftsideen bekommen,

sondern zugleich auch die Möglichkeit erhalten, mit Investoren zu sprechen und

ein Netzwerk aufzubauen?

Wir laden Dich ein, mit uns über digitale Ökosysteme zu diskutieren und über die

Möglichkeiten, die durch neue Technologien und Treiber wie FinTechs für die Bankingbranche

entstehen.

Interessiert? Dann bewirb Dich mit Deinem CV bis zum 6. Dezember 2018 online

unter https://bit.ly/2RYa5gm und sei dabei!

ANSPRECHPARTNER

Miriam Gertken

Employer Brand Manager

Phone +49.251.97128.857

E-Mail miriam.gertken@zeb.de

Hammer Straße 165 • 48153 Münster