• abgeschlossen

    Die vernetzte Dienstleistungsgesellschaft

    Das Projekt fokussiert auf eine Analyse und Gestaltung des Zusammenspiels von Dienstleistungsnetzwerken und IT: Einerseits entwickeln wir neue Methoden für die Vernetzung global verteilter Geschäftsprozesse, andererseits entwickeln wir Konzepte zur Kommerzialisierung von Sozialen Medien. Es werden langfristig tragfähige Forschungsstrukturen mit unseren Partnern im asiatisch-pazifischen Raum etabliert. In gemeinsamen Forschungsaktivitäten verstetigen wir unsere gemeinsame Publikationstätigkeit, insbesondere in hochrangigen Fachzeitschriften und auf internationalen Konferenzen. In gemeinsamen Drittmittelprojekten führen wir praxisrelevante Forschung in enger Kooperation mit Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen durch. Langfristig streben wir die Finanzierung unserer Zusammenarbeit durch diese Forschungspartner an. In gemeinsamer Lehre entwickeln und implementieren wir gemeinsame Lehrprogramme zur Verbesserung der Mobilität der Studierenden und Doktoranden in unserem Netzwerk.


    Projektstatus abgeschlossen
    Projektzeitraum 01.07.2010- 31.12.2014
    Webseite http://www.networkedservicesociety.net
    Förderer Bundesministerium für Bildung und Forschung
    Projektnummer APR 10/805
    Schlüsselwörter Dienstleistung, Dienstleistungsgesellschaft, Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Professionalisierung, Dienstleistungsnetzwerk, Netzwerk

     

    Kollaboratives prozessorientiertes Produktivitätsmanagement von Dienstleistungen

    Die Steigerung der Produktivität von Dienstleistungen ist eine zentrale Zielsetzung des Business Process Management (BPM). Mit Dienstleistungen werden in Deutschland bereits jetzt ca. 70 % der Bruttowertschöpfung generiert. Sie bergen darüber hinaus ein hohes gesamtwirtschaftliches Wachstumspotenzial, das sich durch eine Steigerung ihrer Produktivität in Zukunft noch besser ausgeschöpfen lässt. Damit Produktivitätspotenziale auch über die Unternehmensgrenzen einzelner Dienstleister hinaus gehoben werden können, sind neue BPM-Ansätze notwendig. Im Verbundprojekt KollaPro, bestehend aus Partnern aus Wissenschaft und Praxis, werden neue Methoden zum kollaborativen prozessorientierten Produktivitätsmanagement von Dienstleistungen entwickelt und in Form einer internetbasierten Softwarelösung (Toolkit) für die Praxis nutzbar gemacht.


    Projektstatus abgeschlossen
    Projektzeitraum 01.09.2010- 31.08.2013
    Webseite http://www.kollapro.net
    Förderer Bundesministerium für Bildung und Forschung
    Projektnummer 01FL10004
    Schlüsselwörter Geschäftsprozessmanagement, Dienstleistungsproduktivität