|
Jan Christoph Dageförde

Dateien sicher austauschen: Studierende integrieren Lernplattform und Cloudspeicherdienst

Von Projektseminar entwickelte Software ist jetzt offizieller Teil der Lernplattform-Software Moodle

Der Cloudspeicherdienst „sciebo“ dürfte den meisten Studierenden der WWU Münster mittlerweile ein Begriff sein. Mit seinen strengen Anforderungen hinsichtlich Datenschutz und Datensicherheit ist er für Dateien mit Relevanz für Studium und Lehre eine sehr gute kostenlose und sichere Alternative zu anderen Cloud-Anbietern. Für eine reibungslose Integration in den Studien- und Arbeitsalltag entstand die Anforderung, Dateien zwischen „sciebo“ und der etablierten Lernplattform „Learnweb“ auszutauschen und zusätzliche auf sciebo basierende Funktionalitäten im Learnweb zu ermöglichen.

Dieser Herausforderung hat sich im Wintersemester 2016/2017 eine Studierendengruppe im Rahmen des Bachelor-Projektseminars „sciebo⁣@Learnweb“ angenommen. Im Rahmen ihres Projektseminars suchten sie geeignete Lösungen und entwickelten mehrere Plugins für die zugrundeliegenden Open-Source-Anwendungen Moodle und ownCloud. Seitens ownCloud schufen sie die Möglichkeit, mit OAuth 2.0 ein sicheres passwortloses Verfahren zur Autorisierung von Systemen untereinander zu verwenden. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, einem fremden System (hier Moodle) das eigene ownCloud-Passwort anzuvertrauen. Für Moodle entstand ein Plugin, mit welchem Dateien direkt aus der ownCloud hochgeladen werden können, ohne dass ein Umweg über den eigenen Computer notwendig ist. Ein weiteres Plugin vereinfacht das Anlegen von Ordnern für Gruppenarbeiten in ownCloud. Dabei werden Informationen über Studierendengruppen aus Moodle verwendet, um für jede Gruppe einen privaten Speicherbereich zu erzeugen, in welchem ihre Mitglieder miteinander Dateien austauschen können. Das mühselige händische Anlegen von Ordnern entfällt dadurch.

Mit der kürzlichen Veröffentlichung von Moodle in Version 3.6 am 03. Dezember 2018 ist eines der Moodle-Plugins nun ein offizieller Bestandteil von Moodle und ist somit in zukünftigen Moodle-Installationen enthalten. Moodle wird zur Zeit weltweit in mehr als 100.000 Instanzen für insgesamt über 145.000.000 Nutzern betrieben, die nun von der Lösung der WI-Studierenden profitieren können. Seit dem Wintersemester 2017/18 sind die entwickelten Lösungen auch an der WWU Münster im Einsatz und ergänzen das Angebot von sciebo und Learnweb.

Das Projektteam bestand aus den Studierenden Lukas Biermann, Nina Herrmann, Wladislaw Iwanzow, Dennis Meis und Jonathan Neugebauer und wurde von Prof. Dr. Herbert Kuchen, Tobias Reischmann und Jan C. Dageförde (Institut für Wirtschaftsinformatik) sowie von Holger Angenent und Andreas Wilmer (Zentrum für Informationsverarbeitung) betreut. Alle Ergebnisse des Projektseminars wurden unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht und erfreuen sich auch außerhalb der WWU Münster bereits großer Beliebtheit.

Weitere Informationen