• Forschungsschwerpunkte

    • Datenanalyse und Information Mining
    • Nichtparametrische Statistik
    • Stopp-Probleme
  • Akademische Ausbildung

    1986
    Habilitation zum Dr. rer. nat. habil., Venia legendi für "Mathematik", Habilitationsschrift: "Mathematical Programming and Optimal Stopping in Sequential Testing Theory", Freiburg.
    1980
    Promotion zum Dr. rer. nat., Dissertation: "Sequentielle signierte Rangstatistiken und ihre Anwendungen auf sequentielle Signifikanztests", Freiburg (Betreuer: Prof. Dr. H. Witting), Ausgezeichnet mit dem Goedecke-Forschungspreis
    1975
    Diplom in Mathematik, Diplomarbeit: "Zur Asymptotik bedingter Tests", Universität Freiburg (Betreuer: Prof. Dr. H. Witting)
  • Beruflicher Werdegang

    seit 2004
    Direktor des European Research Center for Information Systems (ERCIS) der WWU Münster
    2002- 2006
    Prorektor für strategische Planung, Personalentwicklung und Evaluation der WWU Münster
    1999- 2000
    Dekan der Wirtschaftswissenschaflichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    seit 1990
    Professor für Quantitative Methoden am Institut für Wirtschaftsinformatik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    1987- 1990
    Professor im Fachbereich Mathematik und Informatik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Mitgliedschaften und Aktivitäten in Gremien

     
    Mitglied der Gesellschaft für Operations Research (GOR) e.V.
     
    Mitglied der Fachgruppe Stochastik in der Deutschen Mathematiker Vereinigung (DMV)
     
    Mitglied der Gesellschaft für Klassifikation (GfKl)
    1999- 2002
    Vorsitzender des IV-Lenkungsausschusses der WWU Münster