Eine Architektur für Handelsinformationssysteme

Becker J


Zusammenfassung
Die Architektur für Handelsinformationssysteme ist ein sichten- und prozeßbezogener Ordnungsrahmen und zeigt die wesentlichen Aufgaben des Handels, die Beschaffungsseite mit den Prozessen Einkauf, Disposition, Wareneingang, Rechnungsprüfung und Kreditorenbuchhaltung und die Vertriebsseite mit den Prozessen Marketing, Verkauf, Warenausgang, Fakturierung und Debitorenbuchhaltung, die durch das Lager gekoppelt sind. Sie werden ergänzt durch die betriebswirtschaftlich-administrativen Systeme der Haupt- und Anlagenbuchhaltung, der Kostenrechnung und der Personalwirtschaft und die Systeme zur Unterstützung der strategisch-taktischen Aufgaben (Controlling, Entscheidungsunterstützung, Unternehmensplanung). Unterschiedliche Geschäftsarten und Ausprägungen der zu handelnden Ware induzieren unterschiedliche Abläufe.

Schlüsselwörter
Handel, Architektur, Informationssystem, Handelsinformationssystem



Publikationstyp
Bericht (Arbeits-, Forschungs-, Jahresbericht)

Begutachtet
Nein

Publikationsstatus
Veröffentlicht

Jahr
1996

Herausgeber
Becker J, Grob H-L, Klein S, Kuchen H, Müller-Funk U, Vossen G

Band
46

Reihe
Arbeitsberichte des Instituts für Wirtschaftsinformatik

Verlag
Institut für Wirtschaftsinformatik, WWU Münster

Ort
Münster

Sprache
Deutsch