Konnektionistische Tourenplanung für die dezentrale Vertriebsaußendienststeuerung

Pietsch W, Teubner RA


Zusammenfassung
Die Aufstellung effizienter Tourenpläne stellt eine wichtige Aufgabe im Rahmen der indu­striellen Vertriebslogistik dar. Der dezentrale Einsatz konventioneller Tourenplanungs­systeme war bisher, u.a. wegen der hohen technischen Anforderungen, nicht möglich. Konnektionistische Verfahren ermöglichen die effiziente Lösung spezifischer Anwendungsprobleme, die weder mit konventionellen Algorithmen noch mit Expertensystemen befriedigend gelöst wurden; sie zeichnen sich u.a. durch (quasi-) parallele Verarbeitung, ein gutes Näherungsverhalten und Lernfähigkeit aus. Es werden Vorteile und Einsatzmöglichkeiten konnektionistischer Verfahren für die Tourenplanung verdeutlicht und ein Prototyp eines konnektionistischen Softwaresystems vorgestellt. Bei einem kundenorientierten Ansatz ist neben den logistischen Restriktionen der relative Wert des persönlichen Kundenbesuchs (abhängig vom Umsatzpotential und der üblichen Besuchsfrequenz) zu berücksichtigen.



Publikationstyp
Aufsatz (Konferenz)

Begutachtet
Ja

Publikationsstatus
Veröffentlicht

Jahr
1992

Konferenz
Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research

Konferenzort
Stuttgart

Buchtitel
Operations Research Proceedings 1991

Herausgeber
Gaul, W. et al.

Erste Seite
346

Letzte Seite
353

Verlag
Springer

Ort
Berlin, Heidelberg

Sprache
Deutsch

ISBN
3-540-55410-6