|
Sebastian Halsbenning

E-Government-Fachtagung MEMO 2019

14. Fachtagung für Methoden und Werkzeuge zur Verwaltungsmodernisierung
Montag, 3. Juni 2019 - 8:30 bis Dienstag, 4. Juni 2019 - 16:00, Leonardo-Campus 10

Die Universität Münster reagiert mit der MEMO-Tagung auf die verstärkte Nachfrage aus der Verwaltungspraxis nach methodisch fundierten und vor allem auch praktisch anwendbaren Modernisierungswerkzeugen.

Zum Auftakt am 3. Juni wird Hartmut Beuß, CIO NRW, die Tagung eröffnen, woran sich diverse Fachvortäge anschließen. Nach einer Podiumsdiskussion wird der Tag mit einer großen Abendveranstaltung am Münsteraner Hafen ausklingen.

Auch für den 4. Juni werden bedeutende Gastredner erwartet, wobei nachtmittags - mit Workshops - eher aktivierende Elemente in das Tagunsformat eingebracht werden.

Bei der Themenzusammenstellung und Ausstellerauswahl wird darauf geachtet, dass anwendbare Werkzeuge und Instrumente vorgestellt werden, die für die Besucher direkt nutzbar und einsetzbar sind. Gerade im kommunalen Umfeld sind überschaubare, kostengünstige und vor allem nutzenstiftende Instrumente gefragt. Die Universität Münster führt mit der MEMO-Tagung Anbieter von Modernisierungswerkzeugen aus Forschung und Praxis sowie Nachfrager aus der öffentlichen Verwaltung zusammen. Die Kommunikation zwischen Beteiligten mit ähnlichen Problemstellungen und Problemlösern steht im Mittelpunkt der Tagung.

Auch im Jahr 2019 ist der CIO des Landes NRW, Hartmut Beuß, Schirmherr der Veranstaltung.

Weitere Infos und Anmeldung unter: https://memo-tagung.wwu.de/