Public Sector Digitalization

Die Arbeitsgruppe für Public Sector Digitalization (PSD) am Institut für Wirtschaftsinformatik untersucht die Auswirkungen der digitalen Transformation an der Schnittstelle zwischen Privatwirtschaft, öffentlichem Sektor und der Zivilgesellschaft. In diesem Rahmen setzen wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Rolle von Innovationsprozessen und Entrepreneurship, da wir eng mit REACH, dem Startup Center der Universität, verbunden sind. Am Institut unterstützen wir Studierende und Mitarbeiter:innen, die unternehmerische Ideen verfolgen möchten, und verknüpfen sie mit dem REACH-Ökosystem. 

Unsere Forschungsaktivitäten konzentrieren sich im Wesentlichen auf drei Themenfelder. Das erste Themenfeld, Smart Cities and Regions, erforscht, wie digitale Technologien städtische Dienstleistungen verbessern, unser Zusammenleben und die Teilhabe am öffentlichen Diskurs beeinflussen, und die Verknüpfung zwischen städtischen Zentren und dem Umland unterstützen können. Im Rahmen des zweiten Themenfelds, der digitalen Transformation von Organisationen im öffentlichen Sektor, untersuchen wir, wie öffentliche Organisationen (z.B. Behörden oder Schulen) mit der stetig wachsenden Rolle von digitalen Technologien umgehen. Dies geschieht im Besonderen unter Berücksichtigung der Langzeitauswirkungen der Covid-19-Pandemie. Das dritte Themenfeld, digitale Innovationsprozesse und Entrepreneurship, konzentriert sich auf innovative digitale Geschäftsmodelle im Zusammenspiel von Privatwirtschaft, öffentlichem Sektor und der Zivilgesellschaft. 

In den kommenden Jahren werden wir ein Lehrportfolio zusammenstellen, welches eng mit unseren Forschungsaktivitäten verbunden ist und verschiedene Themen von Digital Government bis IT-driven Innovation einschließt.