Entwicklung Serviceorientierter Architekturen zur Integration von Produktion und Dienstleistung – Eine Konzeptionsmethode und ihre Anwendung am Beispiel des Recyclings elektronischer Geräte

Beverungen Daniel, Knackstedt Ralf, Müller Oliver


Zusammenfassung
Die Erstellung von Leistungsbündeln aus Sach- und Dienstleistungen wird für Unternehmen immer bedeutender. Dabei setzen eine Veränderung der organisatorischen Rahmenbedingungen und die dynamische Anpassung der Leistungserstellung an wechselnde Kundenanforderungen wandlungsfähige Informationssystemarchitekturen in Produktion und Dienstleistung voraus. Serviceorientierte Architekturen (SOA) leisten einen Beitrag zur Erhöhung dieser Wandlungsfähigkeit. Jedoch ist die Identifikation, Spezifikation und Implementierung von Services als Basis der Serviceorientierten Architekturen bislang nur unzureichend methodisch unterstützt. Der Schließung dieser Forschungslücke dient eine Konzeptionsmethode, die Ansätze zur Kundenintegration adaptiert und eine betriebswirtschaftliche mit einer informationstechnischen Analyse verbindet. Die Anwendbarkeit der Methode wird dabei anhand der prototypischen Erstellung einer Serviceorientierten Architektur für das Recycling elektronischer Geräte demonstriert. Die angestrebte Ausweitung der Architektur auf weitere Leistungsbündel und die Standardisierung der dabei spezifizierten Services zielen darauf ab, in zukünftigen Arbeiten die Ausschöpfung bestehender Potentiale bei der Integration von Produktion und Dienstleistung durch die Bereitstellung einer umfassenden Referenzarchitektur zu fördern.



Publikationstyp
Aufsatz (Zeitschrift)

Begutachtet
Ja

Publikationsstatus
Veröffentlicht

Jahr
2008

Fachzeitschrift
Wirtschaftsinformatik

Band
50

Ausgabe
3

Seiten
220-234

Sprache
Deutsch