Ein Framework zur Beschreibung von Aufgaben, rechtlichen Herausforderungen und IT-basierten Lösungen für die Nachnutzung von Traktionsbatterien

Bräuer Sebastian, Klör Benjamin


Zusammenfassung
Mit der Umwidmung und Nachnutzung gebrauchter Batterien aus Elektrofahrzeugen (EV) können die hohen Anschaffungskosten und somit ein Haupthindernis für die Verbreitung von EV adressiert werden. Die Wirtschaftlichkeit ist dabei durch die effiziente unternehmensübergreifende Aufgabenerfüllung und durch rechtliche Auflagen beeinflusst, die durch die Charakterisierung der Batterie als Gefahrgut wirksam sind. IT-basierte Lösungen sind deshalb entscheidende Faktoren. Das in diesem Beitrag entwickelte Framework fasst zentrale Aufgaben und den Einfluss von Recht in dieser Domäne zusammen und gibt Gestaltungsempfehlungen, die anhand eines Entscheidungsunterstützungssystems demonstriert werden.

Schlüsselwörter
Nachnutzung von Traktionsbatterien; Konzeptuelle Forschung; Framework; IT-basierte Lösungen; Elektromobilität; Entscheidungsunterstützungssystem; EOL-IS



Publikationstyp
Aufsatz (Konferenz)

Begutachtet
Ja

Publikationsstatus
Veröffentlicht

Jahr
2016

Konferenz
Internationales Rechtsinformatik Symposion (IRIS 2016)

Konferenzort
Salzburg, Austria

Erste Seite
553

Letzte Seite
562

Sprache
Deutsch

Gesamter Text