Visualisierung von Abhängigkeiten im Rahmen von Agilen Projekten mit mehreren Teams

Motivation und Herausforderung

Im Rahmen von agilen Projekten ist ein großer Erfolgsfaktor, dass Aufgaben intelligent geschnit-ten sind. Intelligent heißt hier unter anderem, dass die Aufgaben möglichst wenige Abhängigkei-ten haben. Die Situation wird deutlich komplexer, wenn man von einer Umgebung ausgeht, in der mehrere Teams in einem Projekt arbeiten.
Hilfreich ist es, wenn die Abhängigkeiten einfach zu dokumentieren sind und dann transparent dargestellt und ggf. auch simuliert werden können. Auf diese Weise kann man leichter die Über-sicht in einem großen Scrum-Projekt behalten.

Zielsetzung
Im Rahmen dieser Abschlussarbeit sollen die folgenden Themen berücksichtigt werden:

  • Konzeptionelle Ausarbeitung des Themas unter der Fragestellung: Wie werden Ab-hängigkeiten in agilen Projekten von Aufgaben und Teams transparent dargestellt bzw. auch noch visualisiert? Welche methodischen Vorgehen sind aktuell bzw. gibt es bereits zur unterstützende Verfahren/Arbeiten, um die oben genannte Themenstellung zu beantworten?
  • Konkret soll es möglich sein, bei der Planung eines Sprints zu erkennen, wie sich Ab-hängigkeiten darstellen (auch teamübergreifend) und wie sie sich verändern, wenn man die Aufgaben zeitlich verschiebt oder anderen Bearbeitern zuweist.
  • Evaluation, Analyse und Auswahl vorhandener technischer Lösungen für die Umset-zung der fachlichen Anforderungen.
  • Praktisch sollen die konzeptionellen Arbeiten im Rahmen eines Plugins für JIRA (At-lassian) ermittelt werden. Darüber hinaus soll eine prototypische Entwicklung eines solchen Plugins umgesetzt werden.

Anforderungen
Sie sind Masterstudent(in) in den Fächern Wirtschaftsinformatik, Informatik, Mathematik oder einem ähnlichen Studiengang.
Sie haben Interesse an innovativer Software, sind technologisch und methodisch interessiert und haben bereits vielfältige Erfahrungen mit agilen Methoden, insbesondere Scrum, gesam-melt. Idealerweise besitzen Sie auch schon Kenntnisse in JIRA oder sind hochmotiviert, sich darin einzuarbeiten. Für die Plugin-Entwicklung sind Java-Kenntnisse notwendig.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Herbert Kuchen,
Dr. Frank Köhne (viadee) frank.koehne@viadee.de