WMA am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Logistik gesucht!

Company: 
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Logistik im European Research Center for Information Systems (ERCIS) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Stellenausschreibung

Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Logistik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sucht im Rahmen des Competence Center for Crisis Management des European Research Center for Information Systems (ERCIS) sucht für ein EU-gefördertes Forschungsprojekt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine wissenschaftliche Mitarbeiterin/
einen wissenschaftlichen Mitarbeiter
(Entgeltgruppe TV-L 13)

mit Interesse und Wissen in den Bereichen Supply Chain Management, Entwicklung von Informationssystemen und Simulation im Bereich des Katastrophenmanagements.

Wer sind wir?

Die steigende Komplexität und geringe Planbarkeit von Katastrophen erfordern ein effektives und effizientes Katastrophenmanagement. Gerade das Zusammenspiel der einzelnen Akteure sowie das Zusammenwirken unterschiedlicher Fähigkeiten und Praktiken stellt eine besondere Herausforderung bei der Bewältigung von inner- und außereuropäischen Einsätzen dar. Ziel des EU-Forschungsprojektes „Driving Innovation in Crisis Management for European Resilience“ ist es, eine Testumgebung zu entwickeln, in der ein ausgewogenes und kosteneffektives Portfolio an Werkzeugen des Katastrophenmanagements aus Praxis und Forschung der vergangenen Dekade identifiziert, analysiert und erprobt werden kann.

Das Forschungsprojekt wird gemeinsam mit über 30 europäischen Partnern aus Hilfsorganisationen, Unternehmen und Forschung, die führend im Bereich des Katstrophenmanagement sind, durchgeführt. Der Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Logistik im ERCIS der WWU Münster konzentriert sich dabei auf die Gestaltung der Testumgebung, Bewertungsverfahren von Informationssystemen im Katastrophenmanagement sowie der IT-gestützten Sammlung und Auswertung katastrophenrelevanter Informationen, der Modellierung und Bewertung humanitärer Logistiknetzwerke sowie deren Simulation.

Wen suchen wir?

Wir suchen überdurchschnittlich engagierte Bewerber, die das folgende Profil erfüllen:

  • Universitätsabschluss (Diplom/Master of Science) mit einem Notendurchschnitt von mindestens „gut“,
  • Schwerpunkt in Wirtschaftsinformatik, Supply Chain Management, Betriebswirtschaftslehre, Informatik oder angrenzenden Gebieten,
  • sehr gute Englischkenntnisse, ggf. gefestigt durch Auslandsaufenthalt,
  • Interesse und Kenntnisse in den Bereichen Logistik, Supply Chain Management und Katastrophenmanagement,
  • wünschenswert wären Erfahrungen mit EU Projekten sowie Kenntnisse in der Prozessmodellierung und Simulation.

Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt zurzeit 39 Stunden 50 Minuten wöchentlich. Stellenbesetzungen werden grundsätzlich auch in Teilzeit vorgenommen, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Die Stelle ist bis zum 31.04.2020 befristet. Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Was sind die Aufgaben?

Mitarbeit in dem EU-Projekt DRIVER, insbesondere

  • Mitarbeit an der Entwicklung und Umsetzung der Testumgebung
  • Koordination des Bewertungs- und Auswahlprozesses von Innovationen im Katastrophenmanagement 
  • Erprobung eins Tools zur IT-gestützten Lage- und Bedarfsabschätzung im Katastrophenmanagement
  • Mitarbeit an einer Simulationsstudie zur Katastrophenlogistik.

Zusätzlich erwarten wir eine proaktive Beteiligung an unterschiedlichen projektbegleitenden Aufgaben, wie der Dokumentation oder Dissemination der Ergebnisse.

Was bieten wir?

  • ein angenehmes Arbeitsklima in einem jungen und erfolgsorientierten Team,
  • frühe Übernahme von Verantwortung in einem interdisziplinären Projekt,
  • vielfältige persönliche Entwicklungsmöglichkeiten, nicht zuletzt auch durch die enge Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Forschungsinstituten sowie führenden Industrieunternehmen,
  • und schließlich: einen attraktiven Standort (ausgezeichnet mit dem LivCom-Award als lebenswerteste Stadt der Welt) mit hohem Freizeitwert.

Wie bewerben Sie sich?

Wenn Sie überdurchschnittlich engagiert sind und die Bereitschaft haben, in einem dynamischen Team wissenschaftlich und eigenverantwortlich zu arbeiten, dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Lichtbild, Zeugniskopien, Referenzen etc.) bis zum 30. Oktober 2017 per E-Mail an:

Herrn
Universitätsprofessor Dr.-Ing. Bernd Hellingrath
European Research Center for Information Systems
Leonardo-Campus 3
48149 Münster
E-Mail: Bernd.Hellingrath@ercis.de
 

Audience: